Verein Mittelalter Bremgarten
Marktlogo

Attraktionen 2018

Eine neue Mystic-Folk Band wurde geboren.

URAHNIA!

Erlebe die Ur-Ahnen-Klänge, die deine Lebensgeister aktivieren! Geerdete Rhythmen der Muttertrommel mit Sphärischen Melodien und mystischen Gesängen, sowie Instrumenten aus allen Himmelsrichtungen verbinden Himmel und Erde.

... ausgestattet mit Leiterwagen, Schatztruhe und vielen zauberhaften Requisiten.

​Märlin erzählt Märchen, Sagen und fantastischen Geschichten frei in Mundart. Dazu singt und musiziert er seine eigenen Kompositionen von alten Volksweisen, Hexen Zauberern und Zwergen.

Mirabilis - interpretieren mit Drehleier, Flöten, Mandora, Gesang, Dudelsäcken, Schalmeien, Pommer, Pauken und Trommeln weltliche und geistliche (Spielmanns-) Musik aus Mittelalter und Renaissance. Unsere Tänze, Gassenhauer, Liebeslieder, Fanfaren, Studentenlieder und Totenklagen spiegeln das Leben der Spielleute und ihres Publikums zwischen 1200 und 1550 wieder. Historische Korrektheit liegt uns dabei genau so am Herzen wie Eingängigkeit und Verständlichkeit.
Der fahrende Alchemist und Wanderchirurg kommt das Jahr auch in Bremgarten. Als Bruder von Paracelsus, als Neffe von Nicolas Flamel und als Lehrling von Galenos und Avicenna sind ganze Epochen medizinisches und alchemistisches Wissen gesammelt. Unter grossem Staunen werden verschiedene Experimente gezeigt und gesundheitlichen Eingriffe ausgeführt. Oder ist es schlussendlich nur Quacksalberei und Kurpfuscherei, das können Sie gerne am Ende ausmachen. Seid herzlich Willekommen!

Die Gauklergilde ist ein Projekt, welches gezielt auf Mittelalterspektakel (aber nicht nur) mit verschiedenartigen Künstlern (Jonglage, Illusion, Magie/Tricks, Akrobatik, Musik und Theater) mögliche Synergien und artistische Zusammenarbeit fördert. Für die Tagesgauklerei und Gassendarbietungen wird die Vorführkunst in direktem Kontakt zum Publikum gefordert. Dabei lassen Jonglage-Einlagen in Zusammensetzung mit Theater, Musik und Akrobatik neuartige Kombinationen zu, woraus ein außergewöhnliches Programm und neue Ideen entstehen.

Bei Kindern und Erwachsenen immer wieder beliebt sind unsere Tiere. Wir haben wieder ein Gehege mit Zwergziegen und Seidenhühner. Neu werden wir auch ein Pferd und ein Pony bei uns haben. Kinder können dann auch auf dem Pony reiten.
Am Samstag und Sonntag um jeweils 15.00 Uhr findet auf der Bühne beim Marktplatz (Casino-Areal) eine Mittealtermodenschau statt. Die Modenschau wird durch Daniela Hürlimann moderiert. Spass soll dabei nicht zu kurz kommen.
Samstag und Sonntag um 13.30 Uhr findet ein Umzug statt und zwar vom Casino ausgehend via Bogen – Marktgasse – Spittelturm - Schellenhausplatz – Schlossergasse – Rathausplatz und zurück zum Mittelaltermarkt.
Treibende Rhythmen, mystische Klänge und virtuose Melodien berauschen die Sinne und verführen zum wilden Tanz!

Stationär auf dem Risiplatz (oberhalb Post)

Der CEVI lässt alle Mutigen an den Rambock. Nur wer das Tor öffnen kann, darf auch in die Burg hinein.

Am Sonntag, 28. Oktober 2018 um 11, 13 und 14 Uhr.
Besammlung vor dem Hexenturm.
Strassenzauberei ist für ihn nchts Neues, aber im Mittelalter ist eben alles anders. Er hat sich auf mittelalterliche Zauberkünste spezialisiert. Es erwarten Sie viele Überraschungen mit viel Humor.

Selbstbeschreibung:

Torgus Caturix bedeutet soviel wie die Familie des Caturix. Caturix ist der helvetische Kriegsgott. Entstanden ist der Clan als reiner Kriegerclan von 4 Kriegern, hat sich aber dann mit Zuwachs von Familienmitglieder zu einem kompletten Lager entwickelt.

Die Reise von VARDA begann 2014 als junge Mittelalter-Folk-Band namens Proelium Mortem. Seit 2018 ist die Band unter dem neuen Namen VARDA mit Marktsäcken, Tin Whistle, Schlagwerk, Mandoloncello und Drehleier auf Mittelaltermärkten und Festivals in der ganzen Schweiz unterwegs. Mit eigenen Kompositionen und Traditionals aus dem Mittelalter und der Moderne bringt die Gruppe das Publikum zum tanzen. Alle sind mit viel Herzblut dabei, lassen sich an jedem Konzert mitreissen und tauchen in die eigene Klangwelt ein.
Ob zum fröhlichen Anlass oder zur amtlichen Anordnung, er ruft die Menschen zusammen und macht es allen kund. Er ist der Nachrichtensprecher des Mittelalters. Zudem weiss er viele Geschichten von Prinzessinnen, edlen Rittern, Drachen und verwegenen Gaunern zu berichten.
Der Name Baden Brennt entstand aus reiner Liebe zur schönen Stadt Baden und ist also nicht in negativem Sinne zu verstehen.
Eierwerfen
Historisches, handgetriebenes Riesenrad